Max Bahr Ausverkauf: Abverkauf am 25.2.2014 beendet

Aktuelles Max Bahr Ausverkauf Angebot vom 26.2.2014 / Preisentwicklung

Trauriger Anlass: Der Max Bahr Sale ist der offizielle Max Bahr Ausverkauf in den Filialen

UPDATE Der Max Bahr Ausverkauf ist am 25.2.2014 beendet worden. Damit ist genau 6 Monate nach Insolvenz-Anmeldung (25.07.2013) der Abverkauf in den Bahr-Filialen ein für alle Mal Geschichte.

Zum 1.3.2014 wird die Gesellschaft aufgelöst, dann werden auch die Websites www.maxbahr-sale.de und www.maxbahr.de nicht mehr erreichbar sein. Traurig, aber bitte Realität: Das Traditionsunternehmen ist somit Geschichte, die Märkte werden zum Teil von Konkurrenten übernommen (63 Filialen), siehe Bericht vom NDR. Tschüss, Max Bahr!

Max Bahr Ausverkauf: Abverkauf in 72 Märkten

Update vom 21.02.2014 Der Max Bahr Ausverkauf geht noch bis Dienstag, 25.2.2014, weiter, wobei der Rabatt von mindestens 30% mittlerweile auf 70% erhöht wurde. In Einzelfällen sind ja sogar weitere Reduzierungen möglich, wenn ihr vor Ort seid. Alle Baumärkte werden geschlossen.

Immer noch sind 72 Filialen im Abverkauf laut Website www.maxbahr-sale.de geöffnet, und das heißt: Gegenüber dem letzten Update vom 6.2.2014 hat nur ein weiterer Max-Bahr-Markt endgültig zugemacht. Zum Teil stehen sogar schon die Nachfolger für die Räumlichkeiten fest.

Der Max Bahr Ausverkauf zündet die nächste Rabattstufe mit mindestens 50% an – auch Einrichtungsmaterial wird nun verkauft

In diesen 72 Filialen ist derzeit noch geöffnet:

  • Bad Oldesloe
  • Berlin-Niederschöneweide
  • Braunschweig-Nord
  • Braunschweig-Süd
  • Bremen-Habenhausen
  • Bremen-Hastedt
  • Bremen-Oslebshausen
  • Bremen-Weserpark
  • Bremerhaven
  • COTTBUS
  • CUXHAVEN
  • DESSAU
  • DRESDEN
  • Eberswalde
  • ELMSHORN
  • FLENSBURG
  • GERA
  • GÖTTINGEN
  • HAGEN
  • Halle-Neustadt
  • Hamburg-Altona
  • Hamburg-Bergedorf
  • Hamburg-Bramfeld
  • Hamburg-Eilbek
  • Hamburg-Harburg
  • Hamburg-Langenhorn
  • Hamburg-Neugraben
  • Hamburg-Osdorf
  • Hamburg-Rahlstedt
  • Hamburg-Stellingen
  • Hamburg-Wandsbek
  • Hamburg-Winterhude
  • Hannover-Vahrenheide
  • Hannover-Wülfel
  • HENNEF
  • Hildesheim
  • HUSUM
  • KAMEN
  • KARLSRUHE
  • Kassel-Baunatal
  • Kassel-Bettenhausen
  • Kiel – Gutenbergstrasse
  • Kiel – Schwentinental
  • KOBLENZ
  • Köln-Ehrenfeld
  • Lübeck-Lohmühle
  • Lübeck-Moisling
  • LÜNEBURG
  • MAGDEBURG
  • MAINZ
  • Münster-Daimlerweg
  • Neubrandenburg
  • Neumünster
  • Nürnberg-Föhrenstrasse
  • Nürnberg-Geisseestrasse
  • OLDENBURG
  • Osnabrück-Hellern
  • Oststeinbek
  • PADERBORN
  • Porta-Westfalica
  • REMSCHEID
  • ROSTOCK
  • Salzgitter
  • SCHWABACH
  • SCHWEINFU
  • SCHWERIN
  • SIEGEN
  • STADE
  • Ulm-Lehr
  • Vellmar (bei Kassel)
  • WOLFSBURG
  • ZWICKAU

Max Bahr Märkte: Schlussverkauf in nur noch 73 Filialen

Update vom 6.2.2014 Der Max Bahr Insolvenzverkauf schreitet dabei sehr schnell voran. Waren Mitte/Ende Januar erst 8 Filialen komplett geschlossen, sind es nun schon 51 Baumärkte, die geschlossen sind. In den restlichen 73 Märkten findet jedoch noch der Max Bahr Abverkauf statt, den ihr wie gewohnt unter www.maxbahr-sale.de verfolgen könnt.

Außerdem könnt ihr nun auch das Einrichtungsmaterial der einstigen Baumarktkette erwerben.

Von den ursprünglich 124 Geschäften sind nur noch ein wenig mehr als die Hälfte geöffnet. Folgende Max-Bahr-Filialen befinden sich laut Website noch im Schlussverkauf mit bis zu 70% Rabatt:

  • AUGSBURG
  • Bad Oldesloe
  • Berlin-Niederschöneweide
  • Braunschweig-Nord
  • Braunschweig-Süd
  • Bremen-Habenhausen
  • Bremen-Hastedt
  • Bremen-Oslebshausen
  • Bremen-Weserpark
  • Bremerhaven
  • COTTBUS
  • CUXHAVEN
  • DESSAU
  • DRESDEN
  • ELMSHORN
  • Eberswalde
  • FLENSBURG
  • GERA
  • GÖTTINGEN
  • HAGEN
  • HENNEF
  • HUSUM
  • Halle-Neustadt
  • Hamburg-Altona
  • Hamburg-Bergedorf
  • Hamburg-Bramfeld
  • Hamburg-Eilbek
  • Hamburg-Harburg
  • Hamburg-Langenhorn
  • Hamburg-Neugraben
  • Hamburg-Osdorf
  • Hamburg-Rahlstedt
  • Hamburg-Stellingen
  • Hamburg-Wandsbek
  • Hamburg-Winterhude
  • Hannover-Vahrenheide
  • Hannover-Wülfel
  • Hildesheim
  • KAMEN
  • KARLSRUHE
  • KOBLENZ
  • Kassel-Baunatal
  • Kassel-Bettenhausen
  • Kiel – Gutenbergstrasse
  • Kiel – Schwentinental
  • Köln-Ehrenfeld
  • LÜNEBURG
  • Lübeck-Lohmühle
  • Lübeck-Moisling
  • MAGDEBURG
  • MAINZ
  • Münster-Daimlerweg
  • Neubrandenburg
  • Neumünster
  • Nürnberg-Föhrenstrasse
  • Nürnberg-Geisseestrasse
  • OLDENBURG
  • Osnabrück-Hellern
  • Oststeinbek
  • PADERBORN
  • Porta-Westfalica
  • REMSCHEID
  • ROSTOCK
  • SCHWABACH
  • SCHWEINFU
  • SCHWERIN
  • SIEGEN
  • STADE
  • Salzgitter
  • Ulm-Lehr
  • Vellmar (bei Kassel)
  • WOLFSBURG
  • ZWICKAU

Max Bahr Märkte: 51 Filialen geschlossen (aktualisiert)

Diese 51 Max-Bahr-Filialen haben bereits dichtgemacht:

  • Aachen
  • Aue
  • Bad Oeynhausen
  • Bayreuth
  • Bernburg
  • Bocholt
  • Bochum
  • Burscheid
  • Celle
  • Chemnitz
  • Detmold
  • Dresden-Gompitz
  • Eisleben
  • Elmshorn
  • Erfurt-Elxleben
  • Eschborn
  • Flensburg
  • Frankenthal
  • Frechen
  • Freiberg
  • Goslar
  • Greifswald
  • Gummersbach
  • GÄGELOW/WISMAR
  • HETTSTEDT-WALBECK
  • Haltern
  • Hückelhoven
  • Kleve
  • KÖLN-BUCHHEIM
  • Leingarten
  • Leipzig
  • Lingen
  • Lippstadt
  • Mainaschaff
  • Marl
  • Mönchengladbach
  • Münster
  • NEUNKIRCHEN-SINNERTHAL
  • Nordhausen
  • OBERHAUSEN-STERKRADE
  • Paderborn
  • Regensburg
  • Rheda-Wiedenbrück
  • Teltow
  • Trier
  • Unna
  • Unterwellenborn
  • Villingen-Schwenningen
  • Wesel
  • Wittenberg
  • Wolfen

Max Bahr Ausverkauf: Abverkauf bundesweit in 124 Märkten

News vom 22.1.2014 Der Max Bahr Ausverkauf ist ja bereits vor wenigen Wochen in zuerst 59 Baumärkten gestartet. Mittlerweile ist der Abverkauf in allen Filialen eingeläutet, sodass die Aktion-Website www.maxbahr-sale.de nun sage und schreibe 124 Filialgeschäfte listet. Von diesen sind mit Aachen, Dresden-Gompitz, Frechen, Gummersbach, Leipzig, Mainaschaff, Regensburg sowie Villingen-Schwenningen bereits 8 Geschäfte für immer geschlossen – doch welche Angebote und Produkte in den restlichen 116 Max-Bahr-Märkten auf euch warten, erfahrt ihr auf der Homepage.

Der Max Bahr Abverkauf betrifft mittlerweile 124 Filialen in Deutschland – 8 davon sind bereits endgültig geschlossen

Dass es längst nicht nur den klassischen Einzelhandel treffen muss, sondern auch den Versandhandel, haben wir ja jüngst leidvoll bei der unvermittelten Weltbild-Insolvenz erfahren müssen, bei der der Verkauf allerdings weitergeht, während die Max-Bahr-Märkte ja sukzessive geschlossen werden.

Max Bahr Abverkauf: Der Schlussverkauf im Überblick (124 Filialen)

Um euch über den genauen Stand, die Lage und die Angebote zu informieren, solltet ihr die extra angelegte Homepage ansteuern. Hier erfahrt ihr direkt, wie es um den Schlussverkauf steht. Momentan haben 8 von 124 Filialen bereits dichtgemacht.

  • Augsburg
  • Aachen – Geschlossen
  • Aue
  • Bad Oeynhausen
  • Bad Oldesloe
  • Bayreuth
  • Berlin-Niederschöneweide
  • Bernburg
  • Bocholt
  • Bochum
  • Braunschweig-Nord
  • Braunschweig-Süd
  • Bremen-Habenhausen
  • Bremen-Hastedt
  • Bremen-Oslebshausen
  • Bremen-Weserpark
  • Bremerhaven
  • Burscheid
  • Cottbus
  • Cuxhaven
  • Celle
  • Chemnitz
  • Dessau
  • Dresden
  • Detmold
  • Dresden-Gompitz -Geschlossen
  • Elmshorn
  • Eberswalde
  • Eisleben
  • Elmshorn
  • Erfurt-Elxleben
  • Eschborn
  • Flensburg
  • Flensburg
  • Frankenthal
  • Frechen – Geschlossen
  • Freiberg
  • Gera
  • Goslar
  • Greifswald
  • Gummersbach -Geschlossen
  • Gägelow/Wismar
  • Göttingen
  • Hagen
  • Hennef
  • Hettstedt-Walbeck
  • Husum
  • Halle-Neustadt
  • Haltern
  • Hamburg-Altona
  • Hamburg-Bergedorf
  • Hamburg-Bramfeld
  • Hamburg-Eilbek
  • Hamburg-Harburg
  • Hamburg-Langenhorn
  • Hamburg-Neugraben
  • Hamburg-Osdorf
  • Hamburg-Rahlstedt
  • Hamburg-Stellingen
  • Hamburg-Wandsbek
  • Hamburg-Winterhude
  • Hannover-Vahrenheide
  • Hannover-Wülfel
  • Hildesheim
  • Hückelhoven
  • Kamen
  • Karlsruhe
  • Koblenz
  • Kassel-Baunatal
  • Kassel-Bettenhausen
  • Kiel – Gutenbergstrasse
  • Kiel – Schwentinental
  • Kleve
  • Köln-Buchheim
  • Köln-Ehrenfeld
  • Leingarten
  • Leipzig – Geschlossen
  • Lingen
  • Lippstadt
  • Lüneburg
  • Lübeck-Lohmühle
  • Lübeck-Moisling
  • Magdeburg
  • Mainz
  • Mainaschaff -Geschlossen
  • Marl
  • Mönchengladbach
  • Münster
  • Münster-Daimlerweg
  • Neunkirchen-Sinnerthal
  • Neubrandenburg
  • Neumünster
  • Nordhausen
  • Nürnberg-Föhrenstrasse
  • Nürnberg-Geisseestrasse
  • Oberhausen-Sterkrade
  • Oldenburg
  • Osnabrück-Hellern
  • Oststeinbek
  • Paderborn
  • Paderborn
  • Porta-Westfalica
  • Remscheid
  • Rostock
  • Regensburg -Geschlossen
  • Rheda-Wiedenbrück
  • Schwabach
  • Schweinfu
  • Schwerin
  • Siegen
  • Stade
  • Salzgitter
  • Teltow
  • Trier
  • Ulm-Lehr
  • Unna
  • Unterwellenborn
  • Vellmar (Bei Kassel)
  • Villingen-Schwenningen – Geschlossen
  • Wolfsburg
  • Wesel
  • Wittenberg
  • Wolfen
  • Zwickau

 

Max Bahr Ausverkauf: Abverkauf in Märkten startet in Kürze

News vom 16.11.2013 Traurig: Nach dem Praktiker-Ausverkauf wegen Insolvenz vor wenigen Monaten steht nun auch der Max-Bahr-Ausverkauf unmittelbar bevor. Gestern (15.11.2013) scheiterte eine entsprechende Einigung u.a. mit der Baumarktkette Hellweg, sodass nun 73 Bau- und Gartenmarktketten zur Disposition stehen, wie u.a. tagesschau.de berichtet.

Ausverkauf bei der Baumarktkette: Max Bahr Schlussverkauf in aktuell 59 Baumäkrten

Max Bahr Schlussverkauf in 59 Filialen

In der Pressemitteilung des Unternehmens heißt es, das Ziel von Insolvenzverwalter und Vermieter sei jetzt, »nach einem Abverkauf der Max-Bahr-Warenbestände, der in Kürze beginnen wird, durch Standortlösungen möglichst viele Märkte mit den zugehörigen Arbeitsplätzen zu erhalten«. In einigen Märkten hat ein Max Bahr Schlussverkauf (der vermutlich noch nicht mit dem Insolvenzverkauf gleichzusetzen ist) aber bereits begonnen, wie ihr auf der Aktionsseite www.maxbahr-sale.de erfahrt, die eine Übersicht für 59 Baumärkte bietet.

Abverkauf: www.maxbahr-sale.de informiert über Angebote!

Bei den zum Max Bahr Schlussverkauf gehörenden 59 Filialen handelt es sich um folgende Standorte:

  • Aachen
  • Aue
  • Bad Oeynhausen
  • Bayreuth
  • Bergheim
  • Bernburg
  • Bocholt
  • Bochum
  • Burscheid
  • Celle
  • Chemnitz
  • Delmenhorst
  • Detmold
  • Dresden-Gompitz
  • Eisleben
  • Elmshorn
  • Erfurt-Elxleben
  • Eschborn
  • Flensburg
  • Frankenthal
  • Frechen
  • Freiberg
  • Fulda
  • Goslar
  • Greifswald
  • Gummersbach
  • Gägelow
  • Haltern
  • Hettstedt
  • Hückelhoven
  • Kleve
  • Köln-Mühlheim
  • Leer
  • Leingarten
  • Leipzig
  • Lingen
  • Lippstadt
  • Lüneburg
  • Mainaschaff
  • Marl
  • Mönchengladbach
  • Münster
  • Neunkirchen
  • Nienburg
  • Nordhausen
  • Oberhausen
  • Paderborn
  • Regensburg
  • Rheda-Wiedenbrück
  • Rostock-Bentwisch
  • Teltow
  • Trier
  • Unna
  • Unterwellenborn
  • Villingen-Schwenningen
  • Weingarten
  • Wesel
  • Wittenberg
  • Wolfen
Durch Klick auf die einzelnen Märkte auf www.maxbahr-sale.de erfahrt ihr, welcher Max Bahr Ausverkauf in den Filialen stattfindet

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Übernahme der Baumarktkette Max Bahr durch Hellwegauf der Zielgeraden gescheitert
-Hauptvermieter erteilt keine Zustimmung zur Übernahme der 66 Mietverhältnisse des Moor Park-Portfolios -Insolvenzverwalter und Vermieter suchen jetzt nach Standortlösungen für die 73 Märkte und ca. 3.600 Arbeitsplätze; konkrete Interessensbekundungen namhafter Wettbewerber für viele Standorte liegen bereits vor
Mitteilung vom 15. November 2013
Die vom Gläubigerausschuss bereits genehmigte Übernahme der Baumarktkette Max Bahr durch das Bieterkonsortium Hellweg/Möhrle kann nicht umgesetzt werden, da die Hauptvermieterin, die ebenfalls insolvente Gesellschaft Moor Park MB, sich mit Hellweg nicht über die Übernahme der Mietverhältnisse einigen konnte. Moor Park vermietet 66 der 73 ursprünglich zur Übernahme durch Hellweg vorgesehenen Bau- und Gartenmärkte.
Hauptgläubigerin von Moor Park ist die Royal Bank of Scotland. Sie hatte ihre Zustimmung davon abhängig gemacht, dass Hellweg eine Konzernbürgschaft entsprechend der bisherigen Konzerngarantie der insolventen Praktiker AG stellt. Die Praktiker AG hatte für ihre Konzerntochter Max Bahr im Jahr 2007 eine abstrakte Mietgarantie auf erstes schriftliches Anfordern über mehrere hundert Millionen Euro übernommen. Eine Konzernbürgschaft wollte Hellweg als mittelständisches Familienunternehmen nicht übernehmen.
Mit der Übernahme durch Hellweg hätten insgesamt 3.600 Arbeitsplätze in bundesweit 73 Bau- und Gartenmärkten erhalten werden können. Ziel von Insolvenzverwalter und Vermieter ist es jetzt, nach einem Abverkauf der Max-Bahr-Warenbestände, der in Kürze beginnen wird, durch Standortlösungen möglichst viele Märkte mit den zugehörigen Arbeitsplätzen zu erhalten. Dazu liegen bereits konkrete Interessensbekundungen von namhaften Unternehmen aus der deutschen Baumarkt-Branche für zahlreiche Standorte vor.

Hintergrund

Am 26. Juli 2013 hat die Geschäftsführung von Max Bahr Insolvenzantrag für die Baumarkt Max Bahr GmbH & Co. KG mit den 78 Max-Bahr-Bestandsmärkten und etwa 3.600 Beschäftigten gestellt. Das zuständige Amtsgericht Hamburg hatte daraufhin Rechtsanwalt Dr. Jens-Sören Schröder von der Kanzlei Johlke Niethammer & Partner zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Schröder führt alle Baumärkte seit Insolvenzantrag fort, der Verkauf geht uneingeschränkt weiter. Grundlage dafür war, dass Schröder sich mit wesentlichen Beteiligten über die Finanzierung der weiteren Warenlieferungen einigen konnte. Fünf Märkte sind bereits seit Mitte/Ende Oktober im Abverkauf nachdem klar war, dass keiner der Interessenten diese Standorte unter der Marke Max Bahr fortführen wird. Hier werden derzeit Einzellösungen mit potenziellen Investoren verhandelt.

Die Max-Bahr-Geschäftsführung hatte am 26. Juli 2013 auch Insolvenzantrag für die Baumarkt MB Vertriebs GmbH gestellt. In dieser Gesellschaft sind die 54 Filialen mit etwa 2.800 Beschäftigten (inkl. 820 geringfügig Beschäftigte) eingegliedert, die seit September 2012 von Praktiker auf Max-Bahr-Baumärkte umgeflaggt wurden. Insolvenzverwalter dieser umgeflaggten Praktiker-Märkte ist Rechtsanwalt Christopher Seagon von der Kanzlei Wellensiek, der auch Insolvenzverwalter der übrigen operativen Praktiker-Gesellschaften ist.

Der Vorstand der Praktiker AG hatte am 12. Juli 2013 zudem in Saarbrücken einen Insolvenzantrag für die Konzernholding mit etwa 350 Beschäftigten gestellt. Das Amtsgericht hatte daraufhin Rechtsanwalt Udo Gröner zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Bereits im vorläufigen Insolvenzverfahren hatten die Insolvenzverwalter einen geordneten Investorenprozess eingeleitet. Die jeweiligen Insolvenzverfahren wurden zum 1. Oktober 2013 eröffnet. Seit dem erhalten die Mitarbeiter kein Insolvenzgeld mehr und müssen wieder aus dem Geschäftsbetrieb finanziert werden.

  Max Bahr Ausverkauf Video



 YouTube-Video, youtube.com

Über Daniel 1934 Artikel
... ist ein absoluter Fan der Themen Outlets, Lagerverkauf und Fabrikverkauf in Deutschland und zeigt euch, wo es gerade wieder neue und Schnäppchen gibt, denen man einfach nicht widerstehen kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bewertungen & Erfahrungen mit dem Angebot
› Wie fällt deine Bewertung aus?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
71 Bewertung(en)
(Durchschnitt: 4,06 Sterne)
Kommentieren

Zum Angebot  

outletfreunde.de by convertimize GmbH - Berlin - Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss   Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de